Tiere

 

Tierhaltung

Die Kinder sollen den artgerechten Umgang mit Tieren (Esel, Katzen, Kaninchen, Zwergziegen) kennenlernen. Je nach Alter und Entwicklungsstand können sie Verantwortung für ein Tier übernehmen und somit anteilig oder ganz die Versorgung und Pflege eines Tieres übernehmen.

Die Beschäftigung mit Tieren fördert die Körperwahrnehmung der Kinder und die Kontrolle/Regulierung des eigenen Verhaltens dem Tier gegenüber. Die Kinder erleben, wie Nachwuchs geboren, vom Muttertier versorgt wird und heranwächst. Natürliche Abläufe und biologische Zusammenhänge bei den Tieren werden von den Kindern aufmerksam verfolgt und bietet fortlaufend die Möglichkeit die Tiere "hautnah" zu erleben.

Die Kinder helfen anteilig bei der Instandsetzung der Stallungen und erleben den erforderlichen Zeit-, Arbeits- und Materialaufwand der Tierhaltung, dadurch wird insbesondere die Einstellung dem Tier gegenüber als "kurzzeitiges Kuscheltier" verändert und die entsprechende Verantwortung dem Tier gegenüber deutlich.

Die positive Wirkung durch die Beschäftigung mit Kleintieren soll den gesamten Hilfeprozess unterstützen.